Gästebuch

Kommentare zu:

Therapie und Einzelarbeit  - Kursen und Workshops 

 

Wir möchten mit diesem Gästebuch einen Rahmen schaffen, in welchem Erfahrungen mit unserem Angebot geteilt werden können - mit uns, miteinander und mit interessierten Besuchern dieser Website. 

 

Wir freuen uns über Eindrücke, Erfahrungen, Anregungen und Wünsche!

 

Die Feder kritzelt


Die Feder kritzelt: Hölle das!
Bin ich verdammt zum Kritzeln-Müssen? -
So greif' ich kühn zum Tintenfaß
und schreib' mit dicken Tintenflüssen.
Wie läuft das hin, so voll, so breit!
Wie glückt mir alles, wie ich's treibe!
Zwar fehlt der Schrift die Deutlichkeit -
Was tut's? Wer liest denn, was ich schreibe?

- Friedrich Nietzsche

Therapie und Einzelarbeit

Kommentare

Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder
  • Regina (Mittwoch, 13. Januar 2021 18:34)

    Die therapeutischen Gespräche bei Andreas Donat sind von außerordentlicher Qualität und Wirksamkeit. Er verfügt neben tiefen Kenntnissen über ein besonderes Gespür für die versteckten, eigentlichen Themen und bringt diese vertrauensvoll an die Oberfläche. Meine Sitzungen waren geprägt von Vertrauen, Wertschätzung, rücksichtsvoller Annahme der zu besprechenden Themen. Die Körperarbeit (z.B. auch in Form von Aufstellungen), die er anwendet, wenn auf der sprachlichen, bewussten Ebene keine Lösung gefunden werden kann, wirkt besonders tief und nachhaltig. Ich kann nicht genau beschreiben, wie genau es funktioniert, doch ich fühle mich nach der Sitzung nachhaltig gestärkt und erleichtert. Andreas Donat gibt den Initiator, mir meine Themen selber anzuschauen. Somit ist die „Eigenarbeit“ trotz seiner überragenden therapeutischen Fähigkeiten ein wichtiger Bestandteil. Dadurch bestärkt er in mir die Fähigkeit, selbst Verantwortung für mich und mein Leben zu tragen. Es entsteht keine Abhängigkeit, sondern eine nachhaltige Stabilisierung. Termine konnte ich bisher nach „Bedarf“ vereinbaren. Er gab aber auch schon ganz klar die Empfehlung, einen direkten Folgetermin zu vereinbaren. Ich fühle mich bei Andreas Dontat super gut aufgehoben. Er ist ein Mensch, dem das Wohlgefühl und die Heilung seiner Klienten am Herzen liegt, ebenso wie die mutige und tiefe Auseinandersetzung mit den eigenen Themen. Seine Behandlungen können auf den ersten Blick etwas unkonventionell erscheinen (insbesondere, wenn man eher eine „klassische“ Gesprächstherapie kennt), doch bin ich von den Behandlungen/ Sitzungen absolut überzeugt. Ich kann ihn nur empfehlen. Sein Wirken ist beispiellos und ich möchte mich an dieser Stelle nochmals herzlichen Bedanken.

  • Claudia (Montag, 11. Januar 2021 12:20)

    Claudia

    Ich habe Andreas 2010 auf Anraten meines Frauenarztes für eine Kunst- und Gesprächstherapie aufgesucht. Zu diesem Zeitpunkt hatte ich gerade eine Brustkrebs-Operation hinter mir, litt unter einem ständigen Tinnitus und schlitterte unaufhaltsam in einen Burnout hinein.
    Andreas war mir sofort sehr sympathisch und wir begannen direkt mit der „Arbeit“. Zu diesem Zeitpunkt war mir in keiner Weise bewusst, wieviel „Altlasten“ aus Kindheit und Jugend und wieviel aktuellen Ballast ich mit mir herumtrug.
    Andreas hat mir in den kommenden Jahren dabei geholfen, meine Lasten und Beschwernisse ausfindig zu machen und aufzudecken, genau anzuschauen und Lösungswege und Werkzeuge zu entwickeln, die mir geholfen haben, mich nach und nach aus diesen Verstrickungen zu lösen und mein ureigenes Wesen und meinen ureigenen Weg zu finden.
    Andreas hat eine sehr zugewandte, liebevolle Art, was mir sehr geholfen hat – auch in schwarzen Stunden – nicht den Mut zu verlieren und meinen Weg weiterzugehen. Er hat mich unterstützt, ermutigt, getröstet, aufgebaut, aufgefangen in dunklen Zeiten – alles immer mit sehr viel Mitgefühl und mit sehr viel Geduld. Seine Erklärungen haben dazu beigetragen, dass sich mein Denken und mein Fühlen immer mehr erweitert haben und ich Zusammenhänge und Lösungen immer klarer erkennen konnte.
    Auch galt es, so manche Angst aufzulösen. Am Anfang der Therapie schien mir das oft nicht möglich, aber Andreas hat mir immer freudig erklärt, dass sich diese Ängste eines Tages verabschieden würden. Auch würde manches, was mir heute wegen meiner Ängste unmöglich erschien, eines Tages problemlos und angstfrei möglich sein. Ich konnte das nicht glauben……..und doch ist alles so gekommen, wie Andreas es vorhergesagt hat.
    Mir persönlich haben auch noch zwei weitere Aspekte seiner Therapiearbeit sehr gutgetan: zum einen konnte mir Andreas als Künstler komplexe oder verzwickte Sachverhalte immer wieder durch schnell gezeichnete Bilder noch mehr verdeutlichen und anschaulich machen. Zum anderen haben sein anthroposophischer Hintergrund und sein tiefes literarisches Wissen es ermöglicht, bestimmte Fragestellungen auch aus sozusagen „übergeordneten“ Blickwinkeln anzuschauen. Das Verstehen meiner Geschichte unter dem Aspekt grundlegender Lebensprinzipien fand ich sehr hilfreich und vor allem auch spannend und bereichernd.
    Rudolf Steiner oder zum Beispiel Friedrich Schiller waren daher immer mal wieder in der Therapiestunde bei uns zu Gast!
    Und zu guter Letzt: das gemeinsame Lachen kam nicht zu kurz und es war immer Platz für den Austausch über Geschehnisse in der Welt, die uns beide bewegt haben.
    Heute geht es mir sehr, sehr gut und ich habe das Gefühl und das Wissen, dass ich endlich in Liebe bei mir selbst angekommen bin. Dafür bin ich Andreas unglaublich dankbar!

  • Dorothea Wieler (Freitag, 01. Januar 2021 09:15)

    Ich habe mir lange überlegt, was ich an dieser Stelle schreibe. Da ich seit 2008 bei Herr Donat in Therapie bin, könnte ich hier ein Buch schreiben. Jedoch möchte ich es auf das essentielle reduzieren.

    Mit Mitte 30 und fast 180 Kilo Gewicht habe ich realisiert, dass ich ein ernsthaftes Problem habe, das ich alleine nicht mehr bewältige. Diäten hielten nicht lange und ich erkannte, dass ich an den Kern dieses Problems kommen muss, wenn sich dauerhaft etwas ändern soll. Ich war bereits bei verschiedenen Therapeuten, bei denen ich aber meist nach einem Jahr anfing, mich in Kreis zu drehen und in meiner Entwicklung nicht weiter voran kam.
    Auf der verzweifelten, unendlichen Suche nach einem Therapieplatz kam ich dann zu Herrn Donat. Die ersten Wochen und Monate waren im Grunde ein Überlebenskampf und dienten der Stabilisierung. Durch seine warmherzige, empathische Art fasste ich bald Vertrauen und die eigentliche Arbeit begann. Durch den Halt und die Kraft, die mir Herr Donat gibt, war ich endlich in der Lage, mein Gewichtsproblem auch in in Form einer Schlauchmagen Operation anzugehen. Doch war mir klar, dass das nicht die alleinige Lösung ist und weiterhin an den Ursachen gearbeitet werden muss.

    Herr Donat trägt und begleitet mich durch Lebenssituationen und Krisen hindurch , fängt mich auf, unterstütz, fördert, motiviert und tröstet mich. Hin und wieder tritt er mir auch liebevoll in den Hintern ;-). In Notsituationen ist er immer für mich da. Auch weiß Herr Donat seinen Humor gekonnt einzusetzen, um manch schwierigen Situationen die Schärfe zu nehmen. Das Lachen in der Therapie tut mir gut.

    Durch die langjährige Therapie hat sich sehr viel in meinem Leben positiv verändert. Meine Essstörungen fangen an zu verblassen, das Gewicht hat sich derzeit auf 88 Kilo reduziert, Tendenz sinkend. Dadurch bin ich selbstbewusster geworden. Ich konnte mich weitgehendst von einem fremdbestimmten Leben befreien; löste mich ( endlich) nach 20 Jahren aus einer Beziehung und zog um. Auch konnte ich familiäre Probleme angehen. Ich bin schneller bereit "nein" zu sagen, kann mit Krisen- und Konfliktsituationen besser umgehen, achte mehr auf die Signale meines Körpers, bin liebevoller und achtsamer mit mir, habe mehr Selbstvertrauen bekommen. Ich komme immer mehr bei mir selber an.

    Ich hoffe, dass ich noch recht lange mit Herr Donat an meiner Weiterentwicklung arbeiten darf. Ich kann gar nicht in Worte fassen, wie dankbar ich für die Therapie bei Herr Donat bin.

Kurse und Workshops

Kommentare

Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder
  • Marco (Mittwoch, 04. April 2018 21:06)

    Folterknecht mit Humor und schmerzhaftem Yogafinger

  • Kathrin (Montag, 02. April 2018 15:05)

    Seit einigen Jahren bin ich einmal die Woche beim Andreas Donat im Yogakurs mit ungefähr 10-12 anderen Schülern.

    Nach einer kurzen Anfangsentspannung folgen Asanas / Übungen zum Warmwerden oder auch dehnen der Muskelatur des gesamten Körpers. Jedes Mal hat er einen anderen Ablauf der Übungen für uns parat. Es ist immer gut, wenn man in den einzelnen Übungen von ihm in liebevoller Weise korrigiert wird. Individuell geht er auf die Bedürfnisse des einzelnen Schülers ein.

    Wir nennen es auch spaßeshalber: "Betreutes Dehnen". Manchmal sind wir auch ganz schön erschrocken, daß die Stunde schon wieder vorbei ist. Ich persönlich kann es nur weiterempfehlen und es ist für jung und alt kein Problem, daran teilzunehmen, da es auch unterschiedliche Kurse bei ihm angeboten werden.

Selbstverständlich werden wir mir Ihren persönlichen Daten vertraulich und datenschutzkonform umgehen und verweisen hier auf unsere Datenschutzerklärung (https://www.entfaltungsfreiraum.de/kontakt/datenschutz/)

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Andreas Donat